Nigeria sexcharting site

In unserem Exklusiv-Report erzählt sie von ihren Erlebnissen.

In Sachen Sex war er ein echter Sportler, gab sich wahnsinnig viel Mühe. Das Schockierendste an dieser Affäre war, dass der Mann bei all dem stets höflich geblieben ist. Nie hätte ich gedacht, dass ich einmal würde abtreiben müssen, das hatte in meiner Vorstellung gar keinen Platz.

Nach dem ersten Treffen sagte er: Alles Gute und vielen Dank.“ „Ein Verhütungsunfall. Es war eine unglaublich deprimierende Erfahrung.“ „Jeder Sex mit einem Typen, der einen kleinen Schwanz hat. Natürlich ist mir klar, dass Männer gerade in dem Punkt sehr verletzlich sind, und ich würde das nie direkt ansprechen. Er sollte meine Telefonsex-Affäre werden.“ „Das war der One-Night-Stand mit diesem Australier und seinem tollen Körper (und Schwanz), vermutlich von Geburt an mit Steak gefüttert.

Aber wir hatten nur das, was die , Bravo‘ Petting nennt.

Denn im entscheidenden Moment, als das Kondom zum Einsatz kommen sollte, ‚versagte‘ er, wie es so brutal heißt. Er erzählte, dass sich Meerkatzen, die impotent sind, einfach hinlegen und sterben.

Er tanzte gleich in der Küche mit meiner WG-Mitbewohnerin. Zum Beispiel: Magst du es, jemand anderen zu kontrollieren? Der Typ zog daraus leider die falschen Schlüsse und wollte eine Beziehung mit mir.

Er schrieb mir E-Mails und SMS, an deren Ende er immer drei bis fünf Ausrufezeichen setzte.

Dieser Mann und ich hatten uns angewöhnt, erst im Laufe des Sex zum Kondom überzugehen. Trotzdem ‚vermesse‘ ich während des Ausziehens das Geschlechtsteil jedes Mannes mit einer raschen und unauffälligen Handbewegung – einfach, um sicherzugehen, dass kein Desaster droht. Wir trafen uns an einem Strand in Thailand, seine Freundin schlief im Bungalow ein paar Meter weiter.

Ich verschaffe mir sozusagen einen Informationsvorsprung. Dann kann ich noch verschwinden, bevor es zum Äußersten kommt. Viele Worte gab es nicht, wir wussten beide, was wir voneinander wollten.

Man merkte leider, dass die großen Gesten auf einem kleinen Erfahrungsschatz beruhten.

Eigentlich wollte ich ihn ein wenig anleiten, ihn in die Sexualität einführen.

Diese fast wahnsinnige Aufmerksamkeit eines anderen Menschen.